Liberales Kuchenessen bei Peter G. Bartels

 von Steffen Langenberg, 28. September 2014

Neuenfelde / Süderelbe. Am letzten Sonnabend hatte der Vorsitzende des FDP-Kreisverbandes Süderelbe, Peter G. Bartels, wieder zur schon traditionellen alljährlichen „Kuchenschlacht“ in seinen Wintergarten in Neuenfelde liberale Freunde und Bekannte eingeladen. Scherzhaft wird der Wintergarten „Teestube zum Belugablick“ genannt, weil er direkt in der Einflugschneise von Airbus in Finkenwerder liegt. Zu sehr leckerem Kuchen, den Bartels Frau Elke selbst gebacken hatte, kam eine illustre Zahl von Gästen. So waren z. B. der ehemalige parlamentarische Staatssekretär Rainer Funke, der Bezirksvorsitzende der FDP Harburg Ekkehard Rumpf, sowie der gesamte Kreisvorstand der FDP Süderelbe der Einladung gefolgt. Selbst aus Lohbrügge war deren FDP -Kreisvorsitzender Ernst Mohnike gekommen. Bei herrlichem liberalen wetter - blauer Himmel und gelbe Sonne - mit Blick auf Apfelbäume und ihre roten Früchte wurde besonders über den Bürgerschaftswahlkampf gesprochen. Für die FDP in Süderelbe wären dafür die Themen Überschwemmungsgebiete, Staus auf den Straßen durch Baustellen sowie Machtarroganz und Behördenwillkür, gepaart mit Unfähigkeit der Behördenleiter - Beispiel Jugendämter oder Bau von Flüchtlingsunterkünften, richtige und wichtige Themen. Man ging in optimistischer Stimmung auseinander mit der Absicht, demnächst bei einem Treffen Nägel mit Köpfen zu machen.

 

 

Die Gäste, soweit nicht gerade in der Küche
1. Reihe von links: Ernst Mohnike, Helwig Knothe, Rudolf Lindner, Peter G. Bartels
dahinter von links: Rainer Funke, Anni Wedekind, Uwe Wedekind, Steffen Langenberg, 
Katharina Lindner, Günter Rosenberger, Cornelia Lehmann, Ekkehard Rumpf,
Helmut von Eitzen, Immo von Eitzen, Detlef Walter, Stefanie Hartun, Ralf Kempgen

weitere Bilder